Qualität für Einrichtungen der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit Bayern

 

QOB_Siegel_ohne jahreszahlDie Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern vergibt seit 2008 unter der wissenschaftlichen und fachlichen Begleitung des Instituts für Praxisentwicklung und Projektbegleitung das Gütesiegel soziale und berufliche Integration an Einrichtungen der berufsbezogenen Jugendhilfe, die sich den Qualitätskriterien der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit verpflichten. Die Gütesiegel – Zertifizierung folgt der QM – Logik des EFQM  und ist dem Grundsatz der Partizipation verpflichtet.

Kriterien

Der derzeit gültige Kriterienkatalog für das Gütesiegel berufliche und soziale Integration umfasst 7 Kriterienbereiche:

 

1. Betriebliche Ausgestaltung der Einrichtung

2. Kernelemente und zentrale Phasen der sozialen und beruflichen Integration

3. Bildungsangebot

4. Kooperation mit wichtigen Partnern

5. Öffentlichkeitsarbeit / Marketing

6. Personalmanagement, Verwaltungs– und Organisationsabläufe

7. Qualitätsmanagement

Für jedes Kriterium des Gütesiegels ist eine Reihe von Teilkriterien benannt, die jeweils mit einer 7er Skala bewertet werden. Der Durchschnitt—im Sinne eines guten bis sehr guten Standards—liegt zwischen 3 und 5. Bewertungen mit 7 verweisen auf eine vorbildliche Ausführung. Die Skalen beinhalten quantitative und qualitative Steigerungen. Die Qualitätsstandards sind in dem Gütesiegelkatalog formuliert, den Sie hier herunterladen können. Gütesiegel Kriterien End 11 1 2016

Die Teilnahme an dem Gütesiegelverfahren setzt voraus, dass bereits eines der gängigen Qualitätsmanagementsysteme eingeführt wurde. Die Durchführung des gesamten Zertifizierungsverfahrens nimmt in der Regel drei Monate in Anspruch. Es besteht auch die Möglichkeit, die Zertifizierung mit der AZAV zusammenzulegen, so können Sie mit einem Audit beide Verfahren abdecken. Hier arbeiten wir mit der Dekra Certification GmbH  zusammen.

Rund um das Gütesiegel bieten wir Ihnen umfassende Leistungen an:

  • Vorbereitungs- und Beratungsgespräch

  • Begleitung der QM-Prozesse

  • interne Audits mit Gütesiegel- und AZAV Auditoren

  • Audits Gütesiegel und AZAV, einzeln oder als Kombination in einem Audit

  • Schulung von Personal aus Ihrem Hause zu Qualitätskoordinatoren und Auditoren für das Gütesiegle soziale und berufliche Integration der LAG JSA

  • Fortbildungen für Auditoren

Diese Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit dem sozialwissenschaftlichen Institut für Praxisforschung und Projektberatung München umgesetzt, begleitet und weiterentwickelt.

Für Auskünfte und Beratung hierüber steht Ihnen der Gütesiegel-Beauftragte der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit, Hans Schumacher, schumacher@ejsa-bayern.de, Tel.: 0821 5432558 gern zur Verfügung.