LAG JSA Fachtag 2018 – im Zeichen der Qualität, Weiterentwicklung und Zukunft der Arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit

Der Fachtag der LAG Jugendsozialarbeit Bayern steht heuer unter dem Zeichen der Perspektiventwicklung für die AJS und ihrer besonderen Qualität. Er findet am Donnerstag, 25.10.2018 im Karl-Bröger-Zentrum in Nürnberg statt.

Die AJS in Bayern ist das Angebot für sozial benachteiligte junge Menschen (nach § 13 SGB VIII), um den Übergang in ein eigenverantwortliches Leben und ins Arbeitsleben zu bewältigen. Die Jugendwerkstätten als Einrichtungen der AJS sollen dafür passgenau den Weg bereiten. Die besondere Qualität und Wirkung dieser Angebote stehen im Zentrum des Fachtags der LAG JSA im Jahr 2018. Fragen über die Perspektiven des Arbeitsfeldes bzw. die Rahmenbedingungen der Förderung bilden einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltung. Denn mehrere Studien belegen eine Veränderung der Zielgruppe und fordern dringende Anpassungen im Arbeitsfeld der AJS: wie lauten vor diesem Hintergrund die Lösungsansätze für die Zukunft!?

Dr. Christian Lüders, Deutsches Jugendinstitut e. V. und Vorsitzender des Landesjugendhilfeausschusses Bayern, eröffnet den Fachtag mit seinem Vortrag eröffnen. Ein Höhepunkt wird die Verleihung des Qualitätspreises für Bayerns beste Jugendwerkstatt (Gütesiegel soziale und berufliche Integration sein), der das erste Mal ausgelobt wird. Weitere Programmteile sind:

…das Tischgespräch „Die AJS in Bayern“
mit
Klaus Umbach, LAG Jugendsozialarbeit Bayern
Prof. Dr. Joachim König, Institut für Praxisforschung und Evaluation
Dr. Florian Straus, Institut für Praxisforschung und Projektberatung

…ein Podiumsgespräch unter anderem
mit
Gabriela Lerch-Wolfrum,
Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales
Annerose Raith,
Stadt Regensburg

…Workshops zum Thema Vernetzung und Weiterentwicklung der AJS
Wege der aufsuchenden Sozialarbeit
§ 16 h SGB II: Umsetzungsmöglichkeiten – Chancen und Grenzen
Niedrigschwellige/innovative Projekte in der AJS

Der Fachtag der LAG JSA ist seit Jahren die Plattform zur Weiterentwicklung der Arbeitsfelder der Jugendsozialarbeit und Ort des fachlichen Austausches der JSA Fachkräfte in Bayern.