WAS IST DIE LAG JSA?

Die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern tritt mit ihren Mitgliedsverbänden für die Belange der benachteiligten und individuell beeinträchtigten jungen Menschen, die in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, ein. Rechtsgrundlage dafür ist § 13 SGB VIII. Er zielt auf die Unterstützung aller jungen Menschen im Alter von 12-27 Jahren ab und will deren gesellschaftliche und soziale Teilhabe ermöglichen.

„Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit.“ (§1, Abs.1 SGB VIII)

Das bedeutet Anspruch auf Teilhabe und einen würdevollen Platz in unserem sozialen und demokratischen Staatswesen.

Jugendsozialarbeit schafft Angebote für sozial benachteiligte und individuell beeinträchtige junge Menschen mit erhöhtem Förderbedarf. Sie hat unterschiedliche Arbeitsfelder und fördert vor allem die soziale und berufliche Integration junger Menschen.

Zur Verwirklichung dieses Anspruchs und zur Vertretung der Interessen junger Menschen gegenüber Politik, Behörden und Institutionen haben sich die freien Träger der Jugendsozialarbeit in Bayern in der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern (LAG JSA) zusammengeschlossen. Sie arbeitet abgestimmt mit der Freien Wohlfahrtspflege Bayern und partnerschaftlich mit den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe und weiteren Partnern zusammen.

Letzte Nachrichten

  • Staatsministerin Emilia Müller trifft auf junge Flüchtlinge in der Malerei der Jugendwerkstatt Kulmbach

    Der 1.9.2016, allgemeiner Start für viele neue Auszubildenden, ist gerade vorbei. Dennoch Anlaß für die Staatsministerin Emilia Müllert die Jugendwerkstatt Kulmbach zu besuchen. Am 1.9.2016 haben auch zwei junge Syrer mit einer Qualifizierungsmaßnahme begonnen. Zugewiesen vom Jobcenter arbeiten sie nun im Projekt Arbeiten und Lernen in der Malerwerkstatt und erhalten zusätzlich zwei Stunden täglich Deutschunterricht. …mehr erfahren »
  • Integration braucht ein Gesamtkonzept

    Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit fordert weitere Investitionen in Jugendhilfe, Bildung und Ausbildung Eine gute Ausbildung bietet die beste Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben, nachhaltige Integration und gesellschaftliche Teilhabe. Auch geflüchtete junge Menschen haben nach Art. 28 der UN-Kinderrechtskonvention Anspruch auf Bildung. Daher fordert der Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit statusunabhängige Angebote der sprachlichen, schulischen und beruflichen Förderung sowie weitere finanzielle …mehr erfahren »
  • Landesgeförderte Jugendwerkstätten und Produktionsschulen – ein Überblick

    Ein gelungener Überblick der Werkpädagogischen Förderangebote im Übergang Schule-Beruf – Landesförderprogramme in Deutschland für Jugendwerkstätten und Produktionsschulen Der Paritätische Gesamtverband hat seine 14. Arbeitshilfe herausgegeben, die einen hervorragenen Überblick über die Angebote der Jugendsozialarbeit im Bereich der Jugendwerkstätten und Produktionsschulen liefert. Inhalte dieser Broschüre sind wissenschaftliche Beiträge zur Notwendigkeit und Wirkung niedrigschwelliger Förderangebote in der …mehr erfahren »

Broschüre 

Hier können Sie sich die aktuelle Broschüre der LAG Jugendsozialarbeit herunterladen.

Flyer_LAG JSA

 

Mitglieder der LAG Jugendsozialarbeit

 

 

Arbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Hochfranken
 
 
 

 

Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bayern e.V.